MUGLI, Foto: GRÜNSTATTGRAU

MUGLI, Foto: GRÜNSTATTGRAU

GRÜNSTATTGRAU
Das Innovationslabor für die grüne Stadt der Zukunft

GRÜNSTATTGRAU ist die österreichische Netzwerkstelle für Begrünungsvorhaben aus dem öffentlichen und privaten Bereich und vernetzt über 300 PartnerInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Träger ist der Verband für Bauwerksbegrünung (www.gruenstattgrau.org). GRÜNSTATTGRAU wurde als erstes Innovationslabor im Rahmen des bmvit-Programms „Stadt der Zukunft“ initiiert, um Kooperation und Synergien im Forschungsbereich „Grüne Stadt“ zu forcieren und die Umsetzung von zukunftsweisenden Projekten zu unterstützen. Der Fokus der Aktivitäten liegt aktuell auf dem Gebiet Innerfavoriten Kretaviertel in Wien sowie auf weiteren Synergiegebieten in Graz, St. Pölten, Linz und im Land Vorarlberg. Durch die Vernetzung und Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand wird die Realisierung von Bauwerksbegrünungen und begrünten Stadtteilen in ganz Österreich vorangetrieben. 

Das Innovationslabor hat sich zum Ziel gesetzt:
> Maßnahmen zur Umsetzung großflächiger innovativer Begrünungsmaßnahmen zu erforschen und diese umzusetzen,
> den Komfort öffentlicher Räume durch Begrünungsmaßnahmen bei Gebäuden zu verbessern,
> neue Grünstrukturen in dicht verbauten Gebieten zu schaffen,
> soziale Funktionen intelligent genutzter begrünter Gebäudekomplexe und Freiräume auszubauen.

 Das Innovationslabor setzt auf gemeinsames, interdisziplinäres Lernen und Entwickeln, die Anwendung von Open Access-Methoden und der gegenseitige Austausch von Best Practice-Beispielen sowie das aktive Mitwirken der StadtbewohnerInnen. Ziel ist es, neue Themen und Konzepte für die grüne Stadt zu identifizieren und in Co-Creation-Prozessen gemeinsam mit BürgerInnen, Verwaltung und Politik weiterzuentwickeln.

Die GRÜNSTATTGRAU Instrumente

Der begrünte Schiffscontainer MUGLI (mobil.urban.grün.lebendig.innovativ) dient als mobiler Experimentierraum und macht im Rahmen einer Roadshow die Aktivitäten des Labors sowie die Technologieinnovationen der NetzwerkpartnerInnen österreichweit und international sichtbar. Als Ort des Lernens und der Stakeholderaktivierung sowie der Datengenerierung ist er ein Kernelement des Innovationslabors. 

Mit maßgeschneiderten Service- und Dienstleistungsangeboten unterstützt das Innovationslabor verschiedene relevante Stakeholdergruppen. Dazu gehören projektbezogene Services bei Demo- und F&E-Projekten, Erstberatung, Ausstellerplattform, Zertifizierungen, Projektentwicklungen, Weiterbildungen, ExpertInnen- und Technologieplattform sowie Geschäftsmodellentwicklungen. 

Das GRÜNSTATTGRAU Onlineportal soll als Plattform und Schnittstelle für grüne Infrastruktur im urbanen Raum dienen. Das Portal ermöglicht nicht nur den Austausch der NetzwerkpartnerInnen sondern fungiert auch als zentrale Informations- und Anlaufstelle für die breite Öffentlichkeit. https://gruenstattgrau.at

Grüne Dächer und PV

Mit neuen Technologien lassen sich lichtdurchlässige Photovoltaik-Anlagen mit Begrünungen kombinieren. Bepflanzungen auf Dächern werden bereits europaweit zur Kühlung eingesetzt, um damit der Ertrag von PV-Anlagen zu steigern. Um die Potenziale dieser innovativen Technologien zu erforschen, arbeitet GRÜNSTATTGRAU mit dem Innovationslabor act.4.energy zusammen. Ziel ist es, die Synergien zwischen Dachbegrünung und PV künftig verstärkt zu nutzen.
www.act4.energy 

 

MUGLI – Grün statt Grau
Ein Film von: Niko Formanek

 

  • PV-Gründach in London, Foto: GRÜNSTATTGRAU, Dusty Gedge
    PV-Gründach in London, Foto: GRÜNSTATTGRAU, Dusty Gedge
  • PV Dachgarten, BOKU Wien, Foto: GRÜNSTATTGRAU, Dusty Gedge
    PV Dachgarten, BOKU Wien, Foto: GRÜNSTATTGRAU, Dusty Gedge